Power-Ballet      Ballet for Fitness      

                 Fit for Ballet

Du möchtest nach längerer Pause wieder tanzen,
möchtest aber erst Kraft und Kondition dafür aufbauen?
Du möchtest durchs Tanzen wieder fit werden?

                      

Für Tänzer und Fitness-Fans und alle, die es noch werden wollen

 

Für Erwachsene und Jugendliche, die relativ spät mit dem Ballett/Jazz/Modern angefangen haben, stellt dieser Kurs eine sinvolle und sehr hilfreiche Ergänzung zum Tanztraining dar. Jeder Anfänger und diejenige, die nach langer Pause wieder einsteigt, kennt die Frustration: Man möchte die Ballett-Exercise ausführen, doch die Kraft in den Muskeln ist noch nicht oder nicht mehr vorhanden und/oder die Technik/Körperhaltung ist nur unzureichend entwickelt. Power-Ballett Übungen sprechen ganz bestimmte Muskelgruppen an, die speziell zum Ausführen der Grundbewegungen im Ballett/Jazz/Modern benötigt werden. Diese fügen wir dann zusammen zu kleinen Bewegungsstudien 

 

       an der Barre, im Centre und in die Diagonalen ...

 

 

                                  auf zwei Beine und auf Einen,

               auf drei Glieder gestützt, auf allen Vieren,                 

                            stehend, sitzend, kniend, liegend,

                     

              Wiegen, Schreiten, Gleiten, und Springen,

                       kleine Hüpfer und große Sätze

                                  am Platz und durch den Raum,

                 

                   in die Vertikale, Laterale und Diagonale,

             nach Vorne, Hinten, zur Seite,

                   in die Gerade, in die Kurve und im Kreis …

 

                gestreckt, gebeugt, Contract und Release, 

                                        sich strecken und falten,

        

                        Balance und Off-Balance,

             sich fallenlassen und sich wieder auffangen

                            

zu Rhythmen, die uns treiben

zu Klängen, die uns aufhorchen lassen,

zu  Musik, die uns bewegt!

      

     

 

Auf der nächsten Seite findest du die aktuelle Trainingszeiten, Workshop-Angebote und Trainings-Specials. Dort ist auch das Anmelde-/Kontaktformular.

                                         

                      

________________________________________________

 


 

Power-Ballett Blog

Kommentare gerne willkommen!

Die Grammatik stimmt nicht? Hinweis schreiben an:

power-ballett@t-online.de   


 

   


29. Dezember 2011, 02:52

Montagskurs Session 9

5 Dezember 2011

PLAN

Floor Port-de-bras: details and complete routine – check!
Detaille-Ausführung in half-time, fließend, mit Schlüsselwörter ein halber Count vor.

Sit-ups weggelassen

Complete Routines: Grand battements, Développés, Stretches – check !
En avant verkürzt durch Battements imt beiden Beinen

Exercise : Arme, Rücken – check !

Boden-rondes, angedeuteter Handstand

Yoga Lunge-pose: zwischen Boden und Centre

Barre: Walzer tombé-soutenu-tipp
Centre: En avant, en arrière, à côté, à côté

Plié-Rélevé – check !

Sautés I – check !
3-Step Variation: Chassé-Step-Step, Port-de-bras en-dedans

Sautés II – check!
Barre: Pas-de-bourrée
Centre: Pas-de-bourrée half-turn, full-turn

Tombé-soutenu-chainés!

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


29. Dezember 2011, 02:51

Mittwochskurs Session 8

30. November 2011

Floor Port-de-bras: Details und Korrektur

Battements, Développés, Extensions: Durchlauf

Lunges

Plié-Rélevés

Sautè I

Tendu-Walk: detailliertes Abrollen

3-Step Variation: Chassé-Step-Step, Port-de-bras en-dedans

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


29. Dezember 2011, 02:49

Montagskurs Session 8

28 November 2011

PLAN

Floor Port-de-bras: details and complete routine – check!

Sit-ups: details diagonal muscles – check!

Complete Routines: Grand battements, Développés, Stretches – check !

Exercise : Arme, Rücken – check !

Lunges : Simple, Suspension – check ! Turns -0

Plié-Rélevé – check !

Sautés II – check !
Tendu-Walks, Glissée-Walk – check!

Power-Grand Jetés – check!
Grand Battements

Der Boden Port-de-bras noch mal erklärt. Nächstes mal Detaille-Ausführung in half-time, fließend, mit Schlüsselwörter ein halber Count vor.

Knie-schonender Variant von Echappé-Sautés

Das Abrollen beim Tendu-Walks nochmal in slow-motion verdeutlicht.
Mit ganzem Fuß auf dem Boden gleiten.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


29. Dezember 2011, 02:48

Mittwochskurs Session 7

23. November 2011

Floor Port-de-bras: Details und Korrektur

Battements, Développés, Extensions: Durchlauf

Lunges

Plié-Rélevés

Sautè I

Tendu-Walk: detailliertes Abrollen

3-Step Variation: Chassé-Step-Step, Port-de-bras en-dedans

Die Boden Exercise nehmen noch viel Zeit wegen Korrekturen.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


29. Dezember 2011, 02:45

Montagskurs Session 7

21 November 2011

PLAN

Floor Port-de-bras: details and complete routine – check!

Sit-ups: details diagonal muscles – check!

Complete Routines: Grand battements, Développés, Stretches – check !

Exercise : Arme, Rücken – check !

Lunges : Simple, Suspension – check ! Turns -0

Plié-Rélevé – check !

Sautés I – check !
Tendu-Walks, Glissée-Walk – check!

Power grand jetés – check !
Tombé-Soutenu, Soutenu-turn– check!

Boden Port-de-bras mussen noch in Detaille erklärt werden.

Knie-schonender Variant von Sautés

Das Abrollen beim Tendu-Walks nochmal in slow-motion verdeutlicht.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


17. November 2011, 22:36

Power-Ballett Trend?

Die Wort-Kombination „Power-Ballett“ ist mir im Oktober 2010, während einer Brainstorming mit der Leiterin des Programmbereichs Gesundheit der VHS-Aschaffenburg eingefallen. So wurde der Fitness-Kurs „Workout in Takt,​“ der im Herbstsemester 2010 gestrichen werden musste, in „Power-Ballett Workout“ umbenannt. Konzept, Inhalt und Aufbau sind gleich: gezielte Übungen für den Muskelaufbau, Bewegungsstudien für Detail-Arbeit und präzise Ausführung von Basic Ballet zu außergewöhnlichen Rhythmen und Klänge.

In Februar 2011 ging Power-Ballett Workout an der VHS-Aschaffenburg in den Start. In den Wochen davor gestaltete ich eine Seite unserer Website als „mein“ Power-Ballett Homepage. Dort stellte ich auch die Ausschreibung für die Pfingstferien und Sommerferien Workshops. Außerdem stellte ich diese Workshops im www.​tanznetz.​de und im www.​prmavera24.​de. Im Juni 2011 stellte ich die die ganze Website auf einen anderen Software mit mehr Seiten und mit anderem Design um. Von Februar 2011 bis September 2011 freute ich mich darüber, dass die ersten 10 Ergebnisse zu der Suche „power-ballett“ über Google und Yahoo allesamt Links zu meinen VHS-Kursen, Workshops und zu meiner Seite in unseren Website beinhalteten. Danach kamen Links zu Inhalten in Englisch mit dem Stichwort „power ballet“. Zuerst war ich überrascht, dass in den USA klassisches Ballett als eine Form von Fitness-Workout anscheinend damals schon seit etwa einem Jahr gab. Aber dann war es logisch: Wenn ich es für mich selbst ausgedacht hatte, dann hätte auch jemand drüben darauf kommen können, beide unabhängig von einander. Macht nichts. Im deutschsprachigen Raum war ich auf jeden Fall die Erste, die öffentlich im www Netz damit herauskam.

Etwa Mitte August kam dann ein Power Ballett Kurs-Angebot im Norden. Hier ist der Link: http:​/​/​tanzprojekte.​com. Dieser Link hält bis jetzt etwa den 10.​-11. Platz in der Ergebnisliste bei Google.

Irgendwann im September kam dann eine Website auf den ersten zwei Plätzen: http:​/​/​www.​frauintakt.​de/​kurse/​power-ballett-workshop/ .

Das hat mich schon ein klein bisschen enttäuscht. Aber dann, wer bin ich schon? Eine tanzbegeisterte frisch gebackene Sozialpädagogin die während des Studiums die Gebiete der Musiktherapie, Psychomotorik, Bewegungspädagogik/​-Analyse, Psychodrama und Kunsttherapie als Schwerpunkte gewählt hatte. Ich genoss unter einer sehr guten RAD Lehrerin zwar sechs Jahren höchst qualifizierten Unterricht auf den Philippinen, doch weder eine richtige Tanzausbildung, noch eine Sportausbildung, hatte ich absolviert. Was ich aber die Teilnehmerinnen in meinem Kurs anbieten kann, ist eine, von jeglicher Voreingenommenheit befreite Art des Unterrichtens. Ich investiere zwar sehr viele Gedanken in die Entwicklung jeder Übung und Bewegungsstudie, im Unterricht selbst steht aber nicht der Inhalt, nicht die Methodik, sondern die Teilnehmerinnen im Focus meiner Aufmerksamkeit. Es wird immer diese Spannung geben zwischen dem Wünsch, inhaltlich mit dem Stoff voran zu kommen, was auch der Ursprungsmotivation der Teilnehmerinnen weitgehend entspricht, und die Notwendigkeit, die individuellen Bedürfnissen der Teilnehmerinnen zu berücksichtigen, sei es bezüglich des Tempos, der Schwierigkeitsgrad, der augenblicklichen körperlichen und mentalen Verfassung, alten und aktuellen Verletzungen und der allgemeinen Leistungsmotivation.

Ich glaube, letztendlich haben wir alle eine Berechtigung, Power-Ballett anzubieten, unabhängig von der Art der Lehr-Qualifikation, solange sowohl die Qualität als auch der Inhalt des Unterrichts hohe pädagogische Standards beinhalten.

Mein Ziel ist, diejenige für ein Fitness-Workout mit „Ballett-Feeling“ zu begeistern, die sich sonst nicht trauen sich fürs Ballett in einem Tanzstudio anzumelden, oder die sich einen Aerobic/​Fitness Workout zur elektronisch erzeugten Techno-Musik im Fitness-Studio nicht antun möchten. Ich möchte auch das Bewusstsein für Details vermitteln, die ich aus eigener Erfahrung mit dem eigenen (Tanz-) Körper, seinen Schwächen, den Verletzungen und anschließender physiotherapeutischer Rehabilitation herausgearbeitet habe. Hierzu kommt die Selbst-Reflexion über die dialektische Beziehung zwischen Körper und Psyche, äußerliche Bewegung und innerliches Bewegt–Sein, bewusster Kontrolle und befreiender Hingabe, zwischen dem Bewusstsein im Innern der Körper und der Bewegung, die den Außenraum mit Leben füllt. Das ist mein Power-Ballett.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


17. November 2011, 17:25

Mittwochs Session 6

16. November 2011

Heute war eine Session mit nur 2 Teilnehmerinnen. Trotzdem sehr produktiv und intensiv.

Floor Port-de-bras: Details und Korrektur

Battements, Développés, Extensions: Durchlauf

Korrektur der Armhaltung
Lunges: Ausführung für am Knieverletzte, normal

Plié-Rélevés: Korrektur der Plié, richtiges Stehen, aktiver Fuß, richtiges Demi-Point

Tendu-Walk: detailliertes Abrollen

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


16. November 2011, 17:20

www.Tanznetz.de

Hier ist ein sehr guter Website.

www.​tanznetz.​de

Schau unter Termine- Workshops.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


16. November 2011, 17:16

Montagskurs Session 6

14.​11.​2011

PLAN

Floor Port-de-bras: details and complete routine – check!

Sit-ups: details, complete routine, diagonal muscles – check!

Complete Routines: Grand battements, Développés, Stretches – check !

Exercise : Arme, Rücken – check !

Lunges : Simple, Suspension, Turns – check !

Plié-Rélevé – check !

Sautés I – check !
Tendu-Walks, Glissée-Walk, Grand Battement-Walk – check!

Echappé-Sauté– check!
Tombé-Soutenu, Soutenu-turn– check!

Power grand jetés - 0
3-Step Variations – 0

Etwas Drück gemacht, weniger Pausen, immer auf die Uhr geschaut.

Sprünge ausgehalten!

Die Walks sahen sehr schön aus! Arme und Oberkörper richtig getragen.

Well done, Ladies!

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


11. November 2011, 02:22

English Translations

I've been meaning to write English translations of the Blog articles and also of the Website texts.

coming soon.​.​. promise!

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren

<< Zurück Seite 3 von 6


 

 

 

 

 

 

990021